Science meets Fiction 2020
Das Festival SCIENCE MEETS FICTION findet seit 2018 jedes Jahr in Salzburg statt © Eric Pratter

SCIENCE MEET FICTION zum Dritten!

Auch 2020 setzt das Festival in zahlreichen Veranstaltungen fiktionale Zukunftsentwürfe und wissenschaftliche Erkenntnisse in Beziehung zueinander. Vom 28. September bis 10. Oktober sind Sie eingeladen, mit uns nach dem Wechselspiel zwischen technologischen Entwicklungen, gesellschaftlichen Transformationsprozessen und deren Verarbeitung in künstlerischen Beiträgen zu fragen. Wo übertrifft die Gegenwart bei genauem Hinsehen die Zukunftsvisionen der Vergangenheit? Was sind aus heutiger Perspektive wahrscheinliche, was wären wünschenswerte Entwicklungen? Was wird auf absehbare Zeit Fiktion bleiben? Um diesen Fragen nachzugehen, bieten wir Kinofilme, Ausstellungen sowie gesellschaftskritische und technologiebezogene Vorträge. „Are you real?“ lautet das diesjährige Motto.

Das Motto 2020: Are you real?

Gemeinsames Element aller Festivalbeiträge ist die Frage nach der Echtheit und Authentizität unserer Lebensverhältnisse – heute und in der Zukunft. Verschiedene technologische und gesellschaftliche Entwicklungen sorgen dafür, dass die scheinbar unproblematische Unterscheidung zwischen Realität und Fiktion, zwischen künstlich und echt neu zu verhandeln ist: Gezielt eingesetzte oder leichtfertig produzierte Fake News konterkarieren, diskreditieren oder rahmen die sorgfältige Berichterstattung und machen es zunehmend schwer, sich ein realitätsnahes Bild von der Welt zu machen. Fortschritte im Bereich der Künstlichen Intelligenz und Robotik lassen den Unterschied zwischen Mensch und Androide scheinbar verschwinden. Zum einen werden die menschenähnlichen Maschinen immer leistungsfähiger, menschlicher. Zum anderen gibt es nicht wenige Menschen, die den nächsten Entwicklungsschritt unserer Art in ihrer technischen Verbesserung sehen. Das Leitbild von Industrie 4.0 propagiert Produktivitätssteigerungen durch den Einsatz von Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality-Technologien in der Produktionsplanung und -durchführung. Gleichzeitig ist vielen Arbeitstätigen schon heute das Gefühl der Entfremdung ganz ohne virtuelle Realität wohlbekannt. Repetitive Tätigkeiten, überbordende E-Mail-Kommunikation, befristete Verträge, Schichtarbeit, Leistungsverdichtung, lange Bildschirmarbeitstage, Dokumentationsaufwand und organisationales Desinteresse am Individuum sind hie und da zu finden und sorgen dafür, dass nur Wenige in der Arbeit „ganz bei sich“ sind. Wie aber sind unter diesen Bedingungen Selbstverwirklichung und ein authentisches Leben möglich? „Are you real?“ ist das Motto von SCIENCE MEETS FICTION 2020.

Die Partner

Auch heuer findet das Festival im Auftrag der Wissensstadt Salzburg statt und wird durch die Unterstützung verschiedener Institutionen getragen. Beteiligt sind diesmal: Arbeiterkammer Salzburg, Salzburger Filmkulturzentrum DAS KINO, Künstlerkollektiv gold extra, Literaturhaus Salzburg, Haus der Natur Salzburg, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Rupertus Buchhandlung und Stadtbibliothek Salzburg. Auch dabei – und zugleich für Konzeption und Organisation verantwortlich  sind: Forschungsgruppe Innovation und Gesellschaft der FH Salzburg und Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen.

Wissensstadt Salzburg Logo    FH-Salzburg-Logo     Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen Salzburg Logo

Literaturhaus Salzburg Logo        Stadtbibliothek_4c     Das Kino Salzburg Logo    Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Arbeiterkammer Salzburg     Haus der Natur Salzburg      Rupertus Buchhandlung Salzburg   Künstlerkollektiv gold extra Logo